Datenschutzerklärung YANA

Wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben unsere mobile App „YANA – You Are Not Alone“ (nachfolgend auch „YANA“, „YANA-App“ oder „App“) zu nutzen. Die YANA-App steht für die Betriebssysteme Android und iOS zur Verfügung und kann auf Ihr mobiles Endgerät über den jeweiligen App-Store heruntergeladen und installiert werden.

1. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns wichtig. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten von Ihnen verarbeiten. In dieser Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche Ihrer personenbezogenen Daten von uns bei der Nutzung der YANA-App zu welchen Zwecken verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen bezüglich dieser Daten zustehen.

Wir speichern Daten grundsätzlich nur so lange, wie wir diese benötigen. Es besteht keine gesetzliche Verpflichtung uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Automatisierte Entscheidungsfindungen im Sinne von Art. 22 EU-DSGVO, insbesondere Profiling, finden nicht statt.

2. Begriffsbestimmungen

Der Gesetzgeber fordert, dass personenbezogene Daten auf rechtmäßige Weise, nach Treu und Glauben und in einer für die betroffene Person nachvollziehbaren Weise verarbeitet werden („Rechtmäßigkeit, Verarbeitung nach Treu und Glauben, Transparenz“). Um dies zu gewährleisten, informieren wir Sie nachfolgend über die einzelnen gesetzlichen Begrifflichkeiten der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu), die auch in dieser Datenschutzbestimmung verwendet werden.

2.1 Personenbezogene Daten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, Standortdaten, einer Online-Kennung oder einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2.2 Verarbeitung

„Verarbeitung“ ist jeder, mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren, ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

2.3 Einschränkung der Verarbeitung

„Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

2.4 Profiling

„Profiling“ ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich der Arbeitsleistung, der wirtschaftlichen Lage, der Gesundheit, der persönlichen Vorlieben, der Interessen, der Zuverlässigkeit, des Verhaltens, des Aufenthaltsorts oder des Ortswechsels dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

2.5 Pseudonymisierung

„Pseudonymisierung“ ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden können.

2.6 Dateisystem

„Dateisystem“ ist jede strukturierte Sammlung personenbezogener Daten, die nach bestimmten Kriterien zugänglich ist, unabhängig davon, ob diese Sammlung zentral, dezentral oder nach funktionalen oder geografischen Gesichtspunkten geordnet geführt wird.

2.7 Verantwortlicher

„Verantwortlicher“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

2.8 Auftragsverarbeiter

„Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

2.9 Empfänger

„Empfänger“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

2.10 Dritter

„Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

2.11 Einwilligung

Eine „Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

3. Verantwortlicher

Datenschutzrechtlich verantwortlich ist die
YANA GmbH
Kranichsteiner Str. 252
64289 Darmstadt
datenschutz@yana.world

4. Von uns erhobene Daten

In diesem Abschnitt informieren wir Sie darüber welche Daten wir erheben, zu welchen Zwecken wir dies tun und auf welche Rechtsgrundlage wir uns dabei stützen.

4.1 Datenerhebung durch die App-Stores

Bei Herunterladen der mobilen App werden die erforderlichen Informationen an den jeweiligen App- Store übertragen, insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten die Daten nur, soweit es für das Herunterladen der mobilen App auf Ihr mobiles Endgerät notwendig ist.

4.2 Logfiles

Bei Nutzung der mobilen App erheben wir die folgenden Daten in sogenannten Logfiles, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Funktionen unserer mobilen App anzubieten und die Stabilität und Sicherheit der App zu gewährleisten:

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Server-Log-Dateien werden für maximal 14 Tage gespeichert und anschließend automatisiert gelöscht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran die Funktionsweise, Stabilität und Sicherheit unserer App durch die Speicherung von Logfiles zu gewährleisten.

4.3 Cookies

Ähnlich wie beim Einsatz von Cookies auf Websites, speichert unsere App Datensätze auf Ihrem mobilen Endgerät, die später wieder von der App abgerufen werden können. Der besseren Verständlichkeit halber sprechen wir daher nachfolgend ausschließlich von Cookies, wenn wir Sie über die damit einhergehenden Datenverarbeitungen informieren.

4.3.1 Notwendige Cookies

Wie jede App nutzen auch wir Cookies, um Ihnen bestimmte Funktionen zur Verfügung stellen zu können. Sie dienen dazu, mobile Apps insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Dabei handelt es sich um sog. Transiente Cookies. Diese werden automatisiert gelöscht, wenn Sie unsere App schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihrer App zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr mobiles Endgerät wiedererkannt werden, wenn Sie unsere App erneut nutzen. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen.

Transiente Cookies enthalten grundsätzlich keine personenbezogenen Daten – können jedoch Ihre IP-Adresse enthalten. Wir weisen daher darauf hin, dass wir gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten in Cookies berechtigt sind, um die korrekte Anzeige und Stabilität dieser Website zu gewährleisten.

4.3.2 Cookies zur Reichweitenmessung

Unsere App verwendet Google Analytics for Firebase, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA, 94043 (“Google”). Google Analytics for Firebase verwendet ebenfalls Cookies.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer App werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Ihre IP-Adresse wird von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt und damit anonymisiert. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Google hat sich verpflichtet bei der Übertragung die Bestimmungen des sog. „Privacy-Shield“-Abkommens einzuhalten. Die Datenübertragung in die USA unter Beachtung der Regelungen des Abkommens bietet gemäß dem Beschluss der europäischen Kommission vom 12.07.2016 ein angemessenes Schutzniveau im Sinne von Art. 45 DSGVO. Ihre IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Weitere Informationen zum EU-US-Privacy-Shield finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Wir verwenden Google Analytics zum Zwecke der Analyse des Interesses an unserer App auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an der Verbesserung der Reichweite und Effektivität unseres Online-Angebots haben.

4.4 Standortdaten

In unserer App erheben wir mit Ihrem Einverständnis Standort- bzw. Geolokalisierungsdaten über ihr mobiles Endgerät.

Standortdaten nutzen wir grundsätzlich, um Ihnen die für Sie relevanten Community-Beiträge in einem personalisierten Feed in der App anzuzeigen. Zum anderen helfen uns diese Informationen um Ihnen weitere personalisierte Angebote, wie z.B. Werbung, anzuzeigen.

Die Verarbeitung dieser Daten stützen wir auf Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a) DSGVO. Das Betriebssystem Ihres mobilen Endgeräts wird Sie, wenn unsere App erstmals auf Ihre Standortdaten zugreifen will, danach fragen, ob Sie der App den Zugriff auf Ihren Standort erlauben möchten. Wenn Sie diese Abfrage mit „Ja“ bestätigen, willigen Sie in die Verarbeitung dieser Daten durch uns ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie in den App-Einstellungen Ihres mobilen Endgeräts den Zugriff auf Standortdaten deaktivieren.

5. Von Ihnen bereitgestellte Daten

Nachfolgend informieren wir Sie darüber wie wir mit Daten verfahren, die Sie uns über die YANA-App bereitstellen.

5.1 Nutzerkonto

Um unsere App nutzen zu können, müssen Sie mittels der Registrierungsfunktion ein Nutzerkonto erstellen. Hierzu bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten.

5.1.1 Registrierung mittels E-Mail-Adresse

Sie haben zum einen die Möglichkeit mit Ihrer E-Mail-Adresse zu registrieren. Hierzu ist es naturgemäß notwendig, dass wir Ihre E-Mailadresse erfahren. Diese wird benötigt, um die Registrierung durchzuführen und die einzelnen Nutzer für uns unterscheidbar zu machen. Im Übrigen versenden wir ausschließlich App-Benachrichtigungen und Ihr Nutzerkonto betreffende Informationen an Ihre E-Mail-Adresse. Zu anderen Zwecken wird Ihre E-Mail-Adresse nicht verwendet.

Nutzername und Profilbild sind frei wählbar. Es besteht keine Pflicht Ihren Klarnamen oder ein Foto von Ihnen bereitzustellen. Die Namen und Profilbilder dienen lediglich der Unterscheidung der einzelnen Nutzer.

Wenn Sie Ihr Nutzerkonto schließen, werden wir Ihre Daten löschen, es sei denn, wir sind aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen zur Aufbewahrung verpflichtet.

5.1.2 Login über Facebook-Konto

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit sich über Ihr bestehendes Facebook-Konto mit Ihren Facebook-Login-Daten zu registrieren. Dies geschieht mithilfe einer entsprechenden Schnittstelle (API) des sozialen Netzwerkes Facebook, das von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA („Facebook“), betrieben wird. In diesem Fall wird eine direkte Verbindung zu den Servern von Facebook hergestellt.

Über die Schnittstelle erhalten wir, abhängig von Ihren persönlich getroffenen Datenschutzeinstellungen bei Facebook, die in ihrem Profil hinterlegten allgemeinen und öffentlichen zugänglichen Informationen. Zu diesen Informationen gehören die Nutzer-ID, der Name, das Profilbild, das Alter und das Geschlecht. Speichern werden wir lediglich Ihre E-Mail-Adresse – alle anderen Daten werden verworfen.

Wir weisen darauf hin, dass es auch zu einer Übertragung der Nutzer-IDs Ihrer Freunde und der Freundesliste kommen kann, wenn diese in Ihren Privatsphäre-Einstellungen bei Facebook als „öffentlich“ markiert wurden. Diese von Facebook übermittelten Daten werden bei uns allerdings verworfen und nicht gespeichert.

Umgekehrt können auf Basis Ihrer Einwilligung gegenüber Facebook (z.B. Informationen zu Ihrem Surfverhalten) von uns an Ihr Facebook-Profil übertragen werden.

Facebook hat sich verpflichtet bei der Übertragung die Bestimmungen des sog. „Privacy-Shield“-Abkommens einzuhalten. Die Datenübertragung in die USA unter Beachtung der Regelungen des Abkommens bietet gemäß dem Beschluss der europäischen Kommission vom 12.07.2016 ein angemessenes Schutzniveau im Sinne von Art. 45 DSGVO. Weitere Informationen zum EU-US-Privacy-Shield finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Die Verarbeitung der vorgenannten Daten stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran unseren Nutzern verschiedene Registrierungsmöglichkeiten zu bieten, um die Nutzung unserer App möglichst benutzerfreundlich und komfortabel zu halten. Weiterhin basiert die Datenverarbeitung auch gemäß Art. 6 Abs. S. 1 Buchst. a) DSGVO auf der von Ihnen gegenüber Facebook erteilten Einwilligung.

5.1.3 Login über Google-Konto

Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit sich über Ihr bestehendes Google-Konto über den Dienst „Google-Sign-In“, der Google Inc., Amphitheatre Parkway 1600, 94043 Mountain View, CA, USA („Google“) zu registrieren. In diesem Fall wird eine direkte Verbindung zu den Servern von Google hergestellt.

Durch den Anmeldevorgang über Google-Sign-In erfolgt eine Verknüpfung Ihres Google-Profils mit unserer App. Dadurch erhalten wir folgende Informationen: Ihre E-Mailadresse, Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum, Ihr Geschlecht und das Land, in dem Sie sich befinden. Je nachdem welche Einstellungen Sie bei Google in Bezug auf Ihre Privatsphäre vorgenommen haben, erhalten wir auch Informationen zu Ihrem Surfverhalten, Ihre Telefonnummer und etwaige von Ihnen bei Google hinterlegte Profilbilder.

Wir speichern jedoch ausschließlich Ihre E-Mail-Adresse – alle anderen übertragenen Daten verwerfen wir.

Im Gegenzug werden durch das Google Sign-In auch bestimmte Daten von uns an Google übertragen. Dabei können auch Daten in die USA übertragen werden. Google erhält Ihre IP-Adresse und je nachdem welche Einstellungen Sie bei Ihrem Google-Account vorgenommen haben, auch Angaben zu Ihrem Surfverhalten.

Google hat sich verpflichtet bei der Übertragung die Bestimmungen des sog. „Privacy-Shield“-Abkommens einzuhalten. Die Datenübertragung in die USA unter Beachtung der Regelungen des Abkommens bietet gemäß dem Beschluss der europäischen Kommission vom 12.07.2016 ein angemessenes Schutzniveau im Sinne von Art. 45 DSGVO. Weitere Informationen zum EU-US-Privacy-Shield finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Die Verarbeitung der vorgenannten Daten stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran unseren Nutzern verschiedene Registrierungsmöglichkeiten zu bieten, um die Nutzung unserer App möglichst benutzerfreundlich und komfortabel zu halten. Weiterhin basiert die Datenverarbeitung auch gemäß Art. 6 Abs. S. 1 Buchst. a) DSGVO auf der von Ihnen gegenüber Google erteilten Einwilligung.

5.2 Nutzerkommentare und -beiträge

In der App haben Sie die Möglichkeit, Beiträge und Kommentare („Posts“) zu verfassen. Diese sind öffentlich für alle Nutzer unserer App sichtbar. Es unterliegt ihrer freien Entscheidung, ob Sie Ihre Person betreffende Daten in unserer App veröffentlichen.

Beim Einstellen von Posts speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt des Zugriffs auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO für maximal 7 Tage. Dies erfolgt aus Sicherheitsgründen, falls in Posts die Rechte Dritter verletzt oder widerrechtliche Inhalte hinterlassen werden (Beleidigungen, Verleumdungen, volksverhetzende Inhalte usw.). Hintergrund ist, dass wir in diesem Fall selbst für den Kommentar oder Beitrag rechtlich belangt werden können. Es erfolgt keine Weitergabe dieser Daten an Dritte, sofern eine solche Weitergabe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder unserer Rechtsverteidigung dient.

5.3 Sonstige Anfragen

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. b) DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines mit uns geschlossenen Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. Im Übrigen beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f) DSGVO, da wir ein berechtigtes Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen haben. Darüber hinaus sind wir auch nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. c) DSGVO zur Verarbeitung der genannten Daten berechtigt, da wir gesetzlich dazu verpflichtet sind eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation zu bzw. mit uns zu ermöglichen.

Selbstverständlich werden Ihre Daten streng zweckgebunden nur zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet. Nach abschließender Bearbeitung werden Ihre Daten umgehend anonymisiert bzw. gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten für uns bestehen.

6. Weitergabe personenbezogener Daten an Auftragsverarbeiter

Grundsätzlich geben wir Ihre Daten ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis nicht an Dritte weiter. Wir arbeiten jedoch – wie jedes moderne Unternehmen – mit Auftragsverarbeitern zusammen, um Ihnen einen unterbrechungsfreien und bestmöglichen Service bieten zu können.

Wenn wir mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten findet regelmäßig eine Auftragsverarbeitung auf Grundlage des Art. 28 DSGVO statt. Hierzu schließen wir entsprechende Vereinbarungen mit unseren Partnern, um den Schutz Ihrer Daten zu gewährleisten. Wir bedienen uns bei der Verarbeitung Ihrer Daten ausschließlich sorgfältig ausgewählter Auftragsverarbeiter. Diese sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig von uns kontrolliert. Wir beauftragen nur solche externen Dienstleister, die sichergestellt haben, dass alle Datenverarbeitungsvorgänge im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Vorgaben erfolgen.

Empfänger personenbezogener Daten können sein:

7. Ihre Rechte

In diesem Abschnitt informieren wir Sie über die Ihnen zustehenden Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten.

7.1 Widerruf der Einwilligung

Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf einer erteilten Einwilligung beruht, haben Sie jederzeit das Recht, die Einwilligung zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Für die Ausübung des Widerrufsrechts können Sie sich jederzeit an uns wenden.

7.2 Recht auf Bestätigung

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Die Bestätigung können Sie jederzeit unter den oben genannten Kontaktdaten verlangen.

7.3 Auskunftsrecht

Sofern personenbezogene Daten verarbeitet werden, können Sie jederzeit Auskunft über diese personenbezogenen Daten und über folgenden Informationen verlangen:

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. Wir stellen eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die Sie Person beantragen, können wir ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellen Sie den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern er nichts anderes angibt. Das Recht auf Erhalt einer Kopie gemäß Absatz 3 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

Für die Ausübung des Widerrufsrechts können Sie sich jederzeit an uns wenden.

7.4 Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

7.5 Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

7.6 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Wurde die Verarbeitung gemäß den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, so werden diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet.

Um das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung geltend zu machen, kann sich die betroffene Person jederzeit an uns unter den oben angegebenen Kontaktdaten wenden.

7.7 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:

Bei der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen zu einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) unberührt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7.8 Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft können Sie ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Das Widerspruchsrecht können Sie jederzeit ausüben, indem Sie sich an den jeweiligen Verantwortlichen wenden.
Wir weisen darauf hin, dass Sie unsere App im Falle eines Widerspruchs nicht mehr nutzen können.

7.9 Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung:

Der Verantwortliche trifft angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Dieses Recht kann die betroffene Person jederzeit ausüben, indem sie sich an den jeweiligen Verantwortlichen wendet.

7.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben zudem, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

7.11 Recht auf wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf

Sie haben unbeschadet eines verfügbaren verwaltungsrechtlichen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfs einschließlich des Rechts auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Artikel 77 DSGVO das Recht auf einen wirksamen gerichtlichen Rechtsbehelf, wenn sie der Ansicht sind, dass Ihre, aufgrund dieser Verordnung zustehenden Rechte, infolge einer nicht im Einklang mit dieser Verordnung stehenden Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten verletzt wurden.

8. Kinder und Jugendliche

Unser Angebot richtet sich grundsätzlich an Erwachsene. Kinder und Jugendliche, die unter 16 Jahre alt sind, dürfen ohne die Zustimmung ihrer Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln.

9. Änderungen

Aufgrund der rasanten Entwicklung des Internets und des Datenschutzrechts behalten wir uns Änderungen an dieser Datenschutzbestimmung ausdrücklich vor.